top of page

OSPA MUTLANGEN

Neubau Produktion und Verwaltungsgebäude

DAS PROJEKT

Ospa ist der international führende Hersteller hochwertiger Wasseraufbereitungsanlagen und Wasserattraktionen für Privat-, Hotel- und Kommunalschwimmbäder. Seit 1961 produziert das Unternehmen in Mutlangen. Am aktuellen Standort ist die Kapazitätsgrenze erreicht. Die Produktions- und Lagermöglichkeiten sind weitestgehend erschöpft, eine Ausdehnung am alten Standort ist nicht mehr möglich. Nun wurde in Mutlangen eine geeignete Fläche für einen Neubau gefunden. Der Neubau ist ein Bekenntnis zum Standort Mutlangen und zur Belegschaft, die aus Mutlangen und der näheren Umgebung stammt. Der Neubau wird nicht nur den künftigen Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gerecht, sondern soll auch weitestgehend CO2-neutral erstellt werden. Modernste Arbeitsplätze und Maschinen schaffen Zukunftssicherheit. Der Entwurf zeigt eine gegliederte Großform, die sich harmonisch und maßstäblich in die Umgebung einfügt. Die Halle zeichnet sich durch eine nahezu stützenfreie Konstruktion und somit einer hohen Flexibilität hinsichtlich der Nutzung aus. Durch Verglasungen im Fachwerkträgerbereich können die diversen Manufakturbereiche optimal belichtet werden. Im Verwaltungsbereich wird das Tätigkeitsfeld der Firma Ospa erlebbar: Ein Wasserbecken, ein Schwimmbad und ein Museum sind in den Verwaltungsbau integriert und können zum Probeschwimmen und für Schulungen genutzt werden. Am 22.März 2022 wurde das Projekt beim Gemeinderat vorgestellt - und dort einstimmig angenommen. Zur Microsite von Ospa mit ausführlichen Erläuterungen gelangen Sie unter der bei "Fakten" aufgelisteten URL.
Galerie
Fakten

Unsere Leistungen:   

Gebäudeplanung (LPH 1-4 HOAI)

seit 2022

Planung: 

vsl. 2025

Baubeginn:  

vsl. 2026 / 2027

Fertigstellung:  

Flächennutzung:   

Produktionsstätte, Wasserbecken, Schwimmbad, Museum, Verwaltung

bottom of page